Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


„Kochen nach Gefühl“ – Piroggi gemacht ! (Piroggen, Pierogi) by artifischl
27 Dezember , 2008, 11:04 am
Filed under: polnische Küche, Typisch polnisch, Zu Hause gekocht | Schlagwörter: , , , , ,

Ich bin ja ein großer Fan von „Kochen nach Gefühl“. Also ich mein jetzt nicht, das ich was süßes kochen muss, weil ich gerade sauer bin, oder Kalorienarm, weil ich mich zu fett fühle, sondern das man sich den Mengenangaben eines Rezepts nicht gnadenlos zum Untertan macht. Allerdings habe ich da immer eine Ausnahme gemacht – bei Pasta und Gebäck, also alles was mit Teig zu tun hat.
Meine Schwiegermutter besitzt keine Küchenwaage, eigentlich sogar überhaupt keine Waage oder Messbecher. Ich hatte aber schon vor langer Zeit mal ihre hausgemachten Pirogi gegessen, und der Teig war sensationell. Wenn jemand Teig nach Gefühl macht, finde ich das beeindruckend, das will ich auch können.
Für die Füllung der Piroggi braucht man:
Sauerkraut, getrocknete Pilze, Karotten, Majoran, frische Petersilie, schwarzen Pfeffer, Olivenöl und wer es mag: gebratene Zwiebeln.
Schwiegermütterchen bereitete die Füllung natürlich zu unserer Schlafenszeit zu, es soll ja nicht alles auf einmal veraten werden. Auf jeden Fall wird das alles kleingeschnitten und möglicher Weise mit einem Pürrierstab zu einer pastenartigen Masse (siehe Foto) vearbeitet.

Der Teig besteht aus:
mehr als 1/2 Kilo Mehl (das waren Ihre Worte), 1 Ei, ich schätze 5 EL Sonnenblumenöl, eine Prise Salz, Milch. Das Ei, Salz und das Mehl werden zuerst vermengt, Milch und Öl kommen nach Bedarf wärend des Knetens dazu, damit der Teig nicht zu trocken aber auch nicht zu feucht wird.

Step by Step:
1) Die Füllung. Mischung selbst herausfinden ist trumpf.

01-fullung

2) Mehl auf Arbeitsfläche, Kuhle rein drücken und Ei und Salz rein

02-mehl-mit-ei

3) Teigzutaten vermischen

03-teig-mischen

4) Teig Kneten bis er geschmeidig glatt und elastisch ist

04-teig-kneten105-teig-kneten206-teig-kneten3

5) Teig in 3 Teile teilen, Fladen kneten und ausrollen

07-1-teig-ausrollen

6) Mit einem Trinkglas ausstechen

07-2-ausstechen

7) Teig auf die Handfläche legen und ca. einen gestrichenen Teelöffel der Füllung in die Mitte packen.

08-piroggi-fullen

8 ) Zusammenfalten beginnend von der Mitte oben mit Daumen und Zeigefinger zusammendrücken.

09-piroggi-falten

9) Den ganzen offenen Rand feste zusammendrücken, sodaß sich nebeneinander kleine Halbmonde abzeichnen.

11-piroggi-falten3

10) Sensationelles Ergebnis

13-fertig14-prasentation

11) Die Piroggen in kochendes Wasser werfen. Wenn sie an die Oberfläche kommen, sind sie fertig (ca. 3-5 min.) Häufig werden Piroggi danach noch in Butter in der Pfanne geschwenkt.

Ich glaube, ich muss das mal in berlin für Euch zubereiten.


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: