Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Automatisch / Schokopasta by artifischl
21 März , 2009, 1:53 pm
Filed under: Dinnerparty, Zu Hause gekocht | Schlagwörter: , , , ,

Gemeinsames Kochevent bei Freunden:

Anwesend: 3 Polinnen, ein Deutscher, ein Weisrusse, ein Däne (ich).

Für den Nachtisch produzieren wir mit der neuen Pastamaschine „Schoko-Pasta“:

schokopasta-2

Wärend wir da zu dritt an der Maschine den Teig durch die Walzen schoben, meinte der Weissrusse: „In dieser Küche funktioniert alles 100% automatisch – eine Maschine, Zwei Frauen und ein Däne !“

Hat er da gerade gewollt oder ungewollt Dänen und Frauen mit Küchenmaschinen gleichgesetzt ? Seltsam, denn bis zu dem Zeitpunkt war mir der junge Mann sehr sympatisch. Das Ergebnis war auf jeden Fall sehr ansprechend und mal „was anderes“ zum Dessert:

schokopasta

Für den Pastateig:
250 Gramm Pastamehl Grano Duro, 100 Gramm Cacaopulver, 25 Gramm Zucker und 4 große Bioeier mit Knethaken zu einem krümeligen Teig vermischen, eventuell 2 EL Rapsöl, dazu geben, wenn der Teig zu trocken ist. Dann die Krümel auf einer Arbeitsfläche zusammendrücken und den Teig so lange kneten, bis er sich ganz glatt anfühlt. Eine Kugel formen, in Plastikfolie wickeln und mindestens Eine Stunde in den Kühlschrank. Dann den Teig in 3 Teile teilen und mit einer Pastamaschine (gibt es schon ab 12 Euro im Internets größen Bücherhaus) ausrollen und schneiden. 2-3 Minuten kochen.

Für die Vanillesauce:

100 Gramm Puderzucker, 80 Gramm Butter, 2 Eigelb, 2 Eiweiss, 1 Vanilleschote, 4-6 cl Cognac, 125 ml Sahne

Butter schmelzen, Vanilleschote auskratzen und in die Butter mit dem Puderzucker rühren. Vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen.  Sahne steiff schlagen und Butter, Eigelb und Cognac unter die Sahne heben. Eiweiss steif schlagen und unterheben.

Für die Beerensauce:
200 Gramm TK-Himbeeren, 0,15 l Rotwein, 2-3 EL Zucker zur Sauce pürrieren. Wer es noch schoner haben will, passiert die Sauce durch ein Sieb, damit die Himbeerkerne verschwinden.

Zum Anrichten erst einen Spiegel mit der Vanillesauce legen, dann die Pasta drauf setzen und zum Schluss die Beerensauce drüberträufeln. Eventuell mit Minzblatt garnieren.


1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

Hey, das sieht ja schoen aus, und die beschreibung dabei ist auch nett! Freut mich dass ich deine Blog gefunden hab🙂

Kommentar von Jurgen




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: