Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Zanderfilet auf gedünstetem Mangold by artifischl
25 April , 2009, 8:19 pm
Filed under: Zu Hause gekocht | Schlagwörter: , , , ,

mangold

Um meinem Image als Food Bloger mal wieder gerecht zu werden, hier mein heutiges Mittagessen. Sehr lecker und sehr Kalorienarm. Denn Zanderfilet hat gerade mal 83 Kalorien auf 100 Gramm und Mangold gerade mal 22 Kalorien.  „Hab ich da was nicht mitbekommen ?“ werde ich nun einige fragen hören. Tja, es ist so, ich feierte gerade einen runden Geburtstag und das nahm ich zum Anlass mit der ganzen Sauferei und Fresserei mal Pause zu machen. Seit einer Woche bin ich also gaaanz Brav, kein Zucker, keine Pasta, kein Essen nach 20.00 Uhr, kein Alkohol. Und ich schlag bei jedem Scheiss nach, wie viel Kalorien es hat.

Am Freitag war ich kurz vor Marktschluss am Berliner Maybachufer auf dem Türkenmarkt und da bekommt man manchmal echt tolle Sachen hinterher geschmissen. So zum Beispiel 2 wunderschöne frische Mangoldstauden für einen Euro.

  • Ich habe also die Mangoldblätter von einer Staude gepflückt und diese am unteren Ende keilförmig zur Mitte hin eingeschnitten (der untere Weisse dicke Stilansatz ist nicht sooo toll).
  • Dann in einem Topf, 1/4 Liter Brühe erhitzt und einen mit einem Dünsteinsatz die Blätter 10 Minuten bei geschlossenem Deckel gedünstet
  • In der zwischenzeit eine Zweibel und eine Knoblauchzehe schneiden und in einer Pfanne anschwitzen.
  • In einer zweiten Pfanne das Zanderfilet auf der Hautseite braten.
  • Den ferig gedünsteten Mangold in die Pfanne zu den Zwiebeln geben und durchschwenken. Eventuell ein paar Esslöffel der Brühe mit in die Pfanne geben.
  • Mangold auf dem Teller anrichten, Filet wenden und 30 Sekunden auf der anderen Seite braten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Fisch auf den Mangold plazieren und sofort servieren.
  • Wenn ich nicht auf Diät wäre, hätte ich da noch Semmelbrösel bebräunt und mit geschmolzener Butter über dem Gericht verteilt.

Bon Appetit !


2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Spritzer erstklassiges Olivenöl, NACHTRÄGLICH auf das Essen verteilt, katapultiert
dieses Gericht in die Meisterklasse und belastet
Dich höchstens mit 20 zusätzlichen Kalorien.
Hab vor 2 Jahren mal 15 Kilo nur mit Fisch, Gemüse
und OLIVENÖL (mein Grundnahrungsmittel) abgenommen.

TEC

Kommentar von Alex

Is ja richtig, hab ich dann auch gemacht, aber man muss „dem Pöbel an den Bildschirmen“ ja nicht gleich alles verraten😀

Kommentar von artifischl




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: