Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Das Osterlamm- Griechische Glückseligkeit! by artifischl
29 April , 2009, 11:26 am
Filed under: Essen gehen, Kochfreund Alex | Schlagwörter: , , ,

TheEverlastingClub

TheEverlastingClub

Hier sehr nachträglich ein Artikel von TheEverlastingClub zum Thema Osterlamm. Die Bilder waren etwas schwer zu besorgen…aber sind dann doch irgendwann angekommen.

Zu Ostern schieben Traditionalisten gerne einen Lammbraten in die Röhre und auch ich bin großer Freund von Lamm und Zicklein aus dem Backofen, schön lange weich geschmort mit viel Gemüse, sämiger Soße und krosser Haut. Eine besonders tiefe Tradition hat dieser Lammbraten bei unseren griechischen Freunden.

Das Lämmchen und Innereien

Das Lämmchen und Innereien

Bei Stelios im großartigen „Parthenon“ in Frankfurt gab es in diesem Jahr dann eine besonders schöne Überraschung : Auf einem großen Holzkohlegrill wurde ein GANZES (!) Lamm über viele Stunden zur Perfektion gegrillt.

Chefchen

Chefchen

Meine Freunde und ich durften an diesem Event teilhaben. Neben dem besagten Lamm vom Grill gab es auch dessen über der Glut gegarte Innereien, also Herz, Leber, Nieren, und viel undefinierbares.
Wir schlemmten über Stunden und genossen dazu knackige Salate und vielerlei griechischie Schmankerl. Begleitet wurde das Fest von einem griechischen Musiker der auf einem Dudelsack-ähnlichen Instrument (gefertig aus Lamm-Haut) traditionelle Hymnen anstimmte.

Griechischer Dudelsack

Griechischer Dudelsack

Dazu brannte von einem strahlend blauen Himmel die Sonne mit satten 25 Grad auf uns herunter – es war wie Urlaub vom Feinsten!
In Griechenland schieben sie dem Ehrengast ein Auge vom Lamm in den Mund. Unsere Freundin Lina, solchen Experimenten selten abgeneigt, erkundigte sich zwar nach dem Verbleib des Tierkopfes, aber offensichtlich hatten unsere griechischen Freunde das „beste“ Stück für sich reserviert…

Der griechische Chef verteilt das Lamm

Der griechische Chef verteilt das Lamm

Wie auch immer, das Fleisch des Tieres war wunderbar zart, dazu gab es Berge knuspriger Haut, was will man denn noch mehr ?

Soooo Knusprisch !

Soooo Knusprisch !

Und wann hat man schon mal Gelegenheit, so etwas Tolles zu Hause zu erleben, geschweige denn zuzubereiten ? Vielleicht eine Anregung, statt langweiliger „Lammfilets“ mal was anderes im Sommer auf den Grill zu legen.


3 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Ich erwähnte ja schon, dass es sich sehr gut anhörte. Aber es sieht noch besser aus. Hach, nächstes Jahr vielleicht?

Lieber artifischl, der gude Alex hat verraten, Du wärst der Lammkeulenmaster schlechthin. Und ich hoffe, dass Du das mal mit uns zubereitest und zelebrierst. Bitte? Danke.

Kommentar von wortteufel

Captain Lammkeule macht gerne sobald wie möglich ein 7 Stunden Lamm a la Bourdain für Euch. In Berlin oder in Frankfurt. Mal sehen. Hoffentlich bald!

Kommentar von artifischl

oh Mann, da wär ich ja echt gern dabei gewesen!

Kommentar von Susi Q




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: