Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Polnisch, Dänisch, Deutsch und deren Verwechslungsmöglichkeiten by artifischl
9 Juni , 2009, 10:43 pm
Filed under: Babylonia Polska, Polen, Typisch polnisch, Verständnisprobleme | Schlagwörter: , ,

Als ich das erste Mal in Polen war, erfreute mich die Gastfreundschaft der mir bis dahin völlig unbekannten Polen und ich saß dem Irrglauben auf, dass sich die Polen permanent für irgendetwas bedanken. Meine Verwirrung rührte daher, das die Polen ständig das Wort „tak“ benutzen; dieses Wort kannte ich aus dem dänischen und das dänische Wort „tak“ bedeutet nichts anderes als „danke“. Im Polnischen bedeutet das Wort „tak“ jedoch einfach nur „ja“ ! Also eine simple positive Antwort auf eine Frage, oder eine Bestätigung.
„Danke“ heißt auf polnisch übrigens „dziękuję“, was ungefähr so ausgesprochen wird: „Dschinkuujää“. Ich schreibe das so kompliziert, weil es für das polnische keine Lautschrift gibt. Noch kein Herr Pond oder Langenscheid hat sich bisher die Mühe gemacht. Obwohl es für eine so schwer auszusprechende Sprache sehr hilfreich wäre, damit man beim polnisch lernen auch mal von irgend jemand verstanden wird.
Das deutsche  „ja“ wiederum ist für die Polen irreführend, denn wenn wir es auf deutsch zwei mal schnell hintereinander benutzen, zum Beispiel wenn wir genervt rufen „Ja-ja, ich komme gleich“, dann denkt der Pole, wir erzählen irgendwas von Eiern ! Denn ein Ei (singular) heißt auf polnisch „Jajko“ , mehrere Eier (plural) heißen  „Jajka“, aber man sagt dazu auch „Jaja“. Zum Beispiel steht an der Landstraße ab und zu neben einem Bauernhof ein Schild mit der Aufschrift „Jaja“, wenn dort frische Eier verkauft werden.
„Nein“ heißt auf polnisch „Nie“, was ungefähr wie „Niiääää“ ausgesprochen wird. Dann gibt es aber auch das polnisch Wort „No“, bei dem das „o“ in einer Art „oa“ ausgesprochen wird, ähnlich wie in dem deutschen Wort „noch“, nur ist das „o“ viel länger gezogen. Die Polen sind auf jeden Fall große Fans von Vokalen in die Länge ziehen. Das polnische „No“ hat aber weder etwas mit dem englischen „No“, dem französischen „Non“ oder dem Deutschen „Nein“ zu tun. Im Gegenteil. Es ist eher eine Art Quittierlaut (mein Kumpel Jan würde jetzt „bim“ dazu sagen, aber das ist eine andere Geschichte), das man verstanden hat was der andere sagt, oder zugehört hat (oder so tut als würde man zuhören), ähnlich dem deutschen „mhm“ oder auch „aha“. Die Kombination „No, tak“ heißt also nicht „Nein danke“, sondern eher sowas wie „ah ja“ und wird häufig dann verwendet, wenn man seinen Gesprächspartner in seinem Redefluss unterbrechen möchte um selbst seine Gedanken an den Mann zu bringen.
Und heute sagte ich fälschlicher Weise zu meiner Schwiegermutter „Nie, tak“ anstelle von „Nie, dziękuję“ was zur Folge hatte, das ich (obwohl schon total satt) eine weitere Portion auf meinen Teller geschaufelt bekam. Wobei ich mir nicht sicher bin ob es irgendwas geändert hätte, wenn ich wirklich nein danke gesagt hätte🙂 !


6 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Danke für diese Exkursion in die polnische Sprache – und ich bin entsetzt, dass es keine Lautschrift gibt. Das kann doch wohl nicht wahr sein. Unfassbar.

Kommentar von wortteufel

Hei WT, machst Du Dich lustig ? Es ist wirklich sehr von Nachteil, wenn man manchmal noch nicht mal im Ansatz weiss, wie man ein WOrt aussprechen soll. Beispiel: „entschuldige“ heisst auf polnisch „przepraszać“. Wie würdest Du das aussprechen ? Es klingt in etwa so: „Pschäpraschaz“. Besonders in Restaurants oder Geschäften ist das schwer, wenn Du den Verkäufer um etwas im Regal hinter dem Tresen bittest und Dich der verkäufer total ratlos ansieht. Junge Polen sprechen zwar englisch, aber mit Englischkenntnissen bei über 40-Jährigen sieht es sehr mau aus. Natürlich kann man sich mit Händen und Füssen verständigen, aber manchmal wünschte ich mir, das erlernen der polnischen sprache wäre etwas einfacher und eine Lautschrift wäre da wirklich hilfreich.

Kommentar von artifischl

Hihi, erinnert mich an meine Zeit in Indonesien,
wo sie ständig ALLE „Ja ja ja!“ gesagt haben.
Irgendwann hat mir dann ein der englischen Sprache
mächtiger Geschäftsfreund erklärt was das bedeutet :
JA, ich kann sie HOEREN
JA, ich kann sie auch VERSTEHEN
und
JA, ich teile Ihre Meinung deshalb noch lange NICHT!

Denn NEIN sagen ist in Indonesien VERPÖNT und unhöflich!

Aber das mit der Schrift, Aussprache usw finde ich in polnisch echt hart…

Weiterhin viel Erfolg beim Lernen!

TEC

Kommentar von The Everlasting Club

Nein, ich mache mich nicht lustig.

Kommentar von wortteufel

Tja, auch mein großes Mitgefühl, erinnert mich an Zeiten als ich noch Russisch gelernt hab…allerdings mit Lautschrift, und vorallem Lehrern in der Schule die sich in Engelsgeduld um unsere Aussprache gekümmert haben..
Was mich an diesem Artikel aber wirklich gefreut hat, ist der Begriff „Quittierlaut“…hast Du den selbst erfunden, oder ist das ein Linguistik-Fachbegriff? Jedenfalls schön!
Gruß, Tina

Kommentar von Tina

@ Tina:
Also das Wort „Quittierlaut“ kommt natürlich von niemand anderem als unserem gemeinsamen Kumpel Jan, wenn er versuchte zu beschreiben, was das Wort „bim“ bedeutet, das er damals häufig benutzte. Sowas wie „Verstehe,verstehe“ in kurz.

Kommentar von artifischl




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: