Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Restaurant – Status by artifischl
20 Juni , 2009, 7:53 pm
Filed under: In der Profiküche, Restauranteröffnung | Schlagwörter:

Einige wissen, das eigentlich gestern eine Entscheidung fallen sollte, ob ich in Zukunft neuer Pächter eines Theaterrestaurants in Posen werde. Ersteinmal: der Entscheidungstermin, welcher Bewerber das Restaurant bekommt, wurde auf den 15.Juli verschoben.

Allerdings werde ich vielleicht vorher von selbst eine Absage erteilen, da ich gestern in einem Gespräch mit der Theaterleitung völlig andere Anforderungen an mich als Pächter erfahren habe, als das in den letzten 2 Monaten der Fall war. Ich rede jetzt hier nicht von Kleinigkeiten, welche Biersorte ich ausschenken würde, viel eher wurde das ganze Konzept, das unter anderem eine Kleinkunstbühne beinhaltete sowie ein Marketingkonzept, das auch viele Nicht-Theater-Besucher angesprochen hätte, auf einmal gekippt.

Man möchte jetzt eher etwas für die Schauspieler schaffen, sonstiges Publikum ist sozusagen gedultet, es soll aber alles zu günstigen Preisen angeboten werden und in die Einrichtung soll auch investiert werden. Hä ? Man soll also investieren, gleichzeitig aber ein Konzept verfolgen, das nur wenig Besucher anlockt ? Zudem erwies sich die Miete doch wesentlich höher als ursprünglich angenommen. Auch wenn ich die Idee, ein Theaterrestaurant zu leiten sehr verlockend finde, da man bereits über die Theaterbesucher durch Pausencatering ensprechende Grundeinnahmen hat, kann ich mindestens bis 10 Zählen und weiß, das sich diese Idee mit den geforderten Einschränkungen wirtschaftlich nicht trägt.

Ich habe mir die Worte meines Kumpels Jan mal zu Herzen genommen und mir in meiner Kalkulation nichts schön gerechnet. Sogar fette Backups und anfängliche Startprobleme die es immer gibt hatte ich mir eingebaut und erstmal sah trotzdem alles recht gut aus.  Aber so gerne ich auch ein solches Unternehmen leiten möchte, ist ein Restaurant nicht ein Ort, an dem man für ein paar Freunde etwas gutes auf den Tisch zaubert, sondern vor allem ein Ort, der Gewinne einfahren muss, um Gehälter zu bezahlen und immer wieder etwas neues bringen, damit die Gäste nicht gelangweilt sind. Und da hilft die tollste Küche und der beste Service nicht. Wenn man die Zahlen liest und halbwegs realistisch einschätzen kann was sie bedeuten, darf man sich unter den gegebenen Voraussetzungen nicht in dieses Nest setzen. Ich kann die Theaterleitung zwar verstehen, die Vorstellung die Sie im Moment verfolgt ist eine schöne, aber so nicht realisierbar.

Ich bin natürlich etwas frustriert, da sich das Theater mir und sich selbst viel Zeit gespart hätte, wenn sie von Anfang an überlegt hätten, was sie gerne möchten. Je länger ich darüber nachdenke (das Gespräch war vor 24 Stunden) desto mehr entspanne ich und komme zu dem Schluss, das es so nicht gut ausgegangen wäre. Ich brauche Entscheidungsfreiheit in meinem Restaurant, dann kann ich auch für meine Fehler einstehen. Aber nichtsdesto trotz glaube ich an meine Ideen und an ein eigenes Restaurant in Posen. Dauert dann halt nur etwas länger als ursprünglich geplant😉


4 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Ich fass mal das, was mir gerade im Kopf geht, kurz zusammen: Ach, Scheiße. Ich drück Dich.

Kommentar von wortteufel

Lieber Chris,

das in letzter „Minute“ etwas gekippt wird, was
kurz zuvor noch bombensicher aussgesehen hat,
hab ich bei meinen Auslandsaufenthalten ja auch
zur Genüge erfahren müssen, wie Du ja weisst.

Dennoch handelt es sich ja nicht um eine endgültige Absage DIR gegenüber, man will halt
nur keine Kunstbühne haben. Bis zum 15. Juli
fliesst noch viel Wasser den Fluss runter, und
vielleicht könnt Ihr Euch ja auf einen
Kompromiss einigen oder die schmeissen das Konzept nochmals um…

Alex

Kommentar von Alex

Ein Lob fuer Dich lb. Chris, die Sache hast Du sehr gut durch gedacht. Patience…..one day you’ll have your own🙂

Kommentar von Ada Blacey

hm..ich spar mir jetzt die Wiederholung…nimm mal an ich hätte eine hübsche Zusammenfassung aus allen 3 Kommentaren verfaßt und das bevor die 3 anderen schneller waren😉 Drück, küss, lob und Schulterklopf Dich auch!

Kommentar von Tina




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: