Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Bürokratie-Urwald by artifischl
4 August , 2009, 9:04 am
Filed under: Polen, Restauranteröffnung, Typisch polnisch | Schlagwörter: ,

Wer dachte, Bürokratie in Deutschland ist irgendwie kompliziert, der sollte sich das mal in Polen geben. Ich habe gestern erstmal einen 3-Stünden Vorgeschmack dafür bei meinem Buchhalter bekommen. Der stöhnte unentwegt, weil ich noch ein Gewerbe in Deutschland habe und Einkünfte daraus in meiner polnischen Steuererklärung mitberücksichtigt werden müssen. Dann muss natürlich die richtige Steuerklasse für mich gefunden werden. Für mich als nichtpole ist das alles natürlich 5 mal so kompliziert. Und ich brauche einen Feuerwehrmann ! Also so ne Art Brandschutzbeauftragten. Aber dazu später mehr, ich werfe da sicherlich lustige Geschichten erleben.

Die Bank gestern wollte mir kein Konto eröffnen, da ich nur eine vorübergehende Aufenthaltserlaubnis habe, die dauerhafte wird heute beantragt, die Bearbeitung dauert aber 30 Tage ! Nach ein paar Telefonaten haben wir jedoch eine Andere Bank gefunden, die uns helfen will und ein Konto eröffnen wird. Daher beginnt der Tag heute mit dem Copyshop & Ausländeramt, danach Meeting mit der Bank, dann zum Rstaurant. Dort eventuell Vertragsfragen klären und den Versicherungsvertreter treffen, der die ganze Bude versichert.  Dann zum Buchhalter, um die Unterlagen für die Firmengründung abzugeben. Diese ist beim Amt vergleichbar einfach. Ein Pass und eine vorläufige Meldebestätigung genügt. Und man muss noch nicht mal wie bei so vielen anderen Registrierungen den Mädchennamen der Mutter angeben😀.

Auf in den Kampf, 2ter Tag…

(Endlich wird der Blog mal seinem ursprünglichen Titel gerecht !)


4 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Ui ui ui, da wünsch ich mal viel Glück und gutes Durchhaltevermögen!
Ich weiß noch, was die Uni in Szczecin alles von mir haben wollte, Gesundheitschecktechnisch, als ich da angefangen habe. Da schüttelt ein deutscher Medizinstudent wahrscheinlich nur den Kopf drüber. Von Blut- und Urinprobe über Lungenröntgen bis zum Hiv-Test war alles dabei…

Kommentar von Polly Oliver

Wow..von mir haben sie im Verlauf des Studiums in Berlin nur praktisch jedes Jahr wieder eine Geburtsurkunde haben wollen…beglaubigt..als hätte sich daran zwischendurch einfach so was ändern können.
@ artifischl: Jedenfalls großartig, dass Du die Bürokratie so m it Humor und Verve angehst!

Kommentar von Tina

die polnische Bürokratie ist seltsam, aber ich kann ja nichts anderes machen, als mich darauf einzulassen. Wenn die Beamten freundlich sind, lade ich sie zur Eröffnung ein. Die Dame vom Gewerbeamt hat sich total gefreut😀

Kommentar von artifischl

Hehe, das ist eine gute Idee, ausserdem weiß man ja nie, wann man ihre Hilfe mal wieder benötigt, nech?😉

Kommentar von Polly Oliver




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: