Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Guten Tag, Polizei. Wohnt in Ihrer Wohnung ein Däne ? by artifischl
18 August , 2009, 11:55 pm
Filed under: Polen, Typisch polnisch | Schlagwörter: ,

Dieser Satz sorgte heute Abend (wir waren gerade beim Abendessen und hatten Edyta No. 2 und den polnischen Nachwuchsrennfahrer Mateusz Adamski zu Besuch) an der Sprechanlage für kurze Verwirrung. Es ist schon interessant, aber wenn die Polizei nach einem fragt, dann denkt man automatisch nach: Habe ich irgendwann irgendwas falsch gemacht oder ein Gesetz gebrochen, ohne das ich es vielleicht weiss ?

Die Aufklärung war aber sehr simpel. Der Herr von der Polizei war sowas wie unser Kontaktbereichsbeamter. Ich hatte mich vor ein paar Wochen beim polnischen Ausländeramt gemeldet hatte meine permanente Registrierung/Aufenthaltserlaubnis zu beantragen und ich hatte auch schon alle notwendigen Papiere zusammen. Mir sagte jedoch niemand, daß da jemand PERSÖNLICH vorbei kommt, um zu checken, ob ich auch wirklich hier wohne und nicht einfach nur (aus welchem Grund auch immer) eine Briefkastenadresse hier betreibe. Laut Aussage des netten Polizisten, der auch noch typisch polnisch „Pawel“ heisst, sagen die das aber niemand vorher und nutzen den überraschenden Moment. Ich musste lediglich meinen Pass zeigen und er überprüfte die Angaben darin mit seinen Unterlagen.

Ich war so perplex und gleichzeitig erfreut über diesen Besuch, das ich fragte, ob wir ein Foto zusammen machen können, weil mir das ja sonst keiner glaubt. Freudig bejahte er, obwohl ich sagte, das ich das auf meinem Blog veröffentlichen möchte.

polizei

Chris und sein Polizei-Buddy (Erinnert ein wenig an "King of Queens"-Darsteller Kevin James)

Nachdem er seinen Job erledigt hatte, erkundigte er sich noch, ob in der Nachbarschaft alles o.k. sei und gab uns zu guter letzt noch seinen Namen und seine private Handynummer mit den Worten: „Wenn Sie mal die Polizei brauchen, rufen sie mich direkt an, NICHT den Notruf – die brauchen ewig oder kommen garnicht !“

Ich werde die Nummer gleich mal in meinem Handy speichern !

PS: Für die Leser die es nicht wissen, ich habe dänische Staatsbürgershaft.


1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

Oh, schick!

So ein Schutzmann (ich liebe dieses Wort) in der Wohnung hat doch was beängstigendes und beruhigendes zugleich. Irgendwie.)

Sehr irritierend übrigens das mit dem Notruf. Nun denn…

Kommentar von wortteufel




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: