Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Die Aaante krigt er niiiischt, er krigt das ‚Ünschen ! by artifischl
11 Januar , 2010, 12:12 am
Filed under: In der Profiküche, Restaurantgeschichten | Schlagwörter: , ,

Sagte der französische Chefkoch einst in „L.A. Sory“ einer der lustigsten Komödien Anfang der 90er Jahre mit Steve Martin (leider die fast einzig wirklich tolle Leistung von Steve Martin, bevor er in das Familienkomödien-Genre abtauchte).

Und der Chefkoch hatte Recht ! Denn die meisten Menschen wissen eine wirklich gut zubereitete Entenbrust nicht zu schätzen, oder kennen die Darreichungsform so nicht. Im Januar servieren wir im Restaurant eine Entenbrust (das ganze Stück) welches beim Aufschneiden innen zartrosa daher kommt. Die Stuktur erinnert da eher an ein gutes Steak als die Fettgetränkte frittierte „Ente-Süss-Sauer“, die man aus dem China-Imbiss kennt.

die Aaaaante....

Und das scheint unsere Gäste zu irritieren. Sie lassen die Ente zurück gehen und bitten Chef Arek, das Federvieh bis zur Austrocknung (also sozusagen wellwellwellwelldone) durchzugrillen. Und Ihm blutet das kulinarische Herz ! Warum bestellen solche Leute nicht das Hühnchen, das wir auch auf der Januarkarte haben ?

...und das 'Ünschen

Wir werden wohl dazu übergehen, die Entenbrust vor dem Servieren aufzuschneiden und die Kunden vorher drauf hinzuweisen, das diese nicht bis zur trockenstmöglichen faserigkeit in whatever frittiert wurde, oder doch vielleicht gleich lieber das Hühnchen nehmen (Das ist auch nicht 5 Stunden gegrillt, entspricht aber vielleicht mehr dem, was die Leute hier wollen).


3 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Wer rosa Entenbrust zurückgehen läßt bestellt sich
auch sein Steak druchgebraten. Ich würde sie alle
mit lebenslangem Hausverbot belegen, Teeren, Federn und rausschmeissen. Und wäre dann in 4 Wochen sicherlich pleite. Gott gebe Dir die Kraft die Heerscharen kulinarischer Dilettanten abzuspeisen ohne an ihnen zu verzweifeln.

Alex

ps: Habe letzte Woche in Frankfurt einen Gast beobachtet, der sich darüber beschwert hat, daß auf seinem –B– LT – Sandwich BACON drauf ist!

Kommentar von The Everlasting Club

[…] zu Back to Blog: Wirklich dünner…Magdarine zu Gesichtsbuch LinkThe Everlasting Club zu Die Aaante krigt er niiiischt,…fressack zu Topinambur, Silvesterdinner, […]

Pingback von Neue Geschichten von „Die Aaanté“ « Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet

Die arme Aaante!

Ich finde wenig an well done und noch weniger an well well done. Im Steakhouse meines Vertrauens gibt es zwar nur selten Aaante dafür aber gutes Steak und einen schockierten Blick von Kellnerin, wenn meine Antwort auf die Frage „Medium?“ „Nein, nur von der Flamme geküsst ansonsten roh…“ lautet.

Kommentar von Lies von Lott




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: