Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


VIP spotting in der Kuchnia Chrisa :-D by artifischl
7 Februar , 2010, 2:25 am
Filed under: Off-Topic | Schlagwörter:

*** Achtung: wer Fusi blöd findet, kann woanders weiterlesen. Extrem Off-Topic ***

Wie schreibe ich diesen Artikel ? Am besten als Rätsel für Fusballfans, Aus- und Promikenner. Denn heute hatte ich einen Gast im Restaurant, einem echten Sport-VIP. Und lange bevor mir seine Frau erzählte, wer er ist und warum er so gut deutsch spricht, unterhielten wir uns über mein Restaurant das er sehr lobte, unter anderem die Muscheln, die fast genau so lecker wären wie die, welche er (achtung, erster Hinweis) in seiner Zeit in Portugal  gegessen hätte.
Um den Personenkreis ein kleines bisschen einzuschränken: Es handelt sich um einen Fussballer. Viele von denen erkennt man ja nicht am Gesicht, vor allem nicht die (2ter Hinweis) polnischen Spieler, weil die in ihrer aktiven Zeit alle den gleichen Bürstenhaarschnitt hatten/haben.
Aber Namen bleiben einem im Gedächnis, besonders dann, wenn Sportreporter diese ausdrucksstark brüllen können. Das geht bei diesem Spieler. Meine Freunde wissen ja, das ich nie ein großer Fussballfan gewesen bin, aber ein paar Jahre habe ich mit regem Interesse das geschehen von Hertha BSC verfolgt. Und ich erinnere mich an diesen Namen, denn er war maßgeblich an einer Niederlage der Hertha im Jahr 2001 beteiligt und ich verfolgte das Spiel mit hoher Warscheinlichkeit in der Bar 11 in Berlin:

21. Spieltag:     Sa 10.02. 15:30 Hertha BSC Berlin – VfL Wolfsburg 1:3 (0:1)
der Spieler erzielte 2 Tore: Kopfball zum 0:1 (37.) und Linksschuss zum 0:2 (50.)

Wir unterhielten uns also weiter, im Eifer des Gesprächs riss ich mit meiner Armfuchtelei mein Bierglas um und besudelte die Geldbörse des mir immernoch unbekannten Menschen, was ihn aber nicht sonderlich störte („ich mag den geruch von Bier“ war sein Kommentar).

Seine Frau war mir als Gast schon bekannt, sie kam nicht nur selbst, sondern kaufte auch Gutscheine für das Restaurant als Geschenk für ihre Schwiegereltern. Irgendwann viel die Frage, wo ich den herkäme und nach meiner Antwort freuten sich beide, weil wir ja viel besser auf deutsch als auf englisch reden könnten, da die beiden viele Jahre in Deutschland gelebt hätten, wo ER als Fussballer aktiv war.

Seine aktiven Stationen: Lech Posen, Sporting Lissabon, Olympiakos Piräus, Gladbach, VfL Wolfsburg, Cottbus, New York Metro Stars und Erzgebirge Aue, wo er mit 33 Toren der erfolgreichste Torschütze der Zweitliga Vereinsgeschichte war.

So. weiss es schon wer ? Hier noch ein Bild:

Der gute Mann, der meine liebe Hertha damals so gedemutigt hat, was ihm aber verziehen sei, da er seit heute anscheinend ein großer Fan meiner Küche ist, heisst:

.

.

.

Andrzej Juskowiak

ist heute Stürmertrainer bei Lech Poznan und ein wahnsinnig freundlicher und sehr bescheidener Mensch. Ich glaube er mochte, das ich ihn nicht erkannt habe und trotzdem von ihm begeistert war. Und bei seinem nächsten Besuch werde ich nett sein und nur übers  essen mit ihm philosophieren🙂


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: