Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Am Sonntag bei ’nem Italiener by TheEverlastingClub
20 Oktober , 2010, 6:27 pm
Filed under: Essen gehen | Schlagwörter: ,

von TheEverlastingClub

Das Lokal betritt eine superfette, übelst gelaunte, laut sprechende, einfach nur schreckliche Kundin, die die ganze Zeit mit ihrem fetten Kopf über ihre tief sitzende Nickelbrille starrte, Format „Ich weiss alles besser und bin ein doofer Leerertyp“. In begleitung ihre arme Freundin, die sich erst mal 1 Stunde lang das Gejammer der fetten Kuh anhören musste, sowie zahlreiche Belehrungen über den Unterschied von Frascati, Chianti und Merlot. An dieser Stelle war ich versucht rüberzubrüllen „Is dochegal, die schmecken alle drei scheisse!“. Ich seufzte HÖRBAR laut und starrte kurz rüber. Das hat die wohl gemerkt und hielt ihr Schandmaul dann etwas im Zaum. Was aber dann folgte ist so unglaublich, daß es schon wieder klasse ist : Der Kellner wurde beigepfiffen und, zum wiederholten male, wurde gekeift das die fette Assel ABER NUR WAS GANZ K L E I N E S wünschte.  Dialog folgt :

Fettassel : „Aber nur was gaaanz kleiiiiines.“
Ober : „Si Signora“
Fettassel : „Nämlich EINE PIZZA. Eine Pizza VEGETARIA“ (gibts garnicht!)
Ober : „Sehr schöne, Singora“
Fettassel : „Aber ich möchte das sie da den Spinat runternehmen. Ich mag nämlich keinen Spinat“
Ober : „Iste keine Probleme, Signora“
Fettassel : „Und lassen Sie auch die Oliven weg. Die schmecken nämlich auch nicht“
Ober : „Natürliche“
Fettassel : „Und ich wünsche das Sie da mehr Knoblauch drauf tun. Tun sie da mal richtig viel Knoblauch drauf. Der ist nämlich immer zu wenig!“
Ober : „Isse des keine Probleme, Signora“
Fettassel : „Na hoffentlich.“
Ober : „Also isse die Pizza mitte de viele Knoblauch unte sonste nixe, ja?“
Fettassel : „Genau“

Und den Dreck hat die dann auch gefressen. Und dabei weiter Monologe gehalten, die unterträglich waren.

Wenn ich Gastronom wäre, ich würde sie alle zu Tode foltern. Gaaaanz langsam.

TEC


3 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

TEC schrieb mir in einer Mail noch folgendes zu dieser Ankedote:
„Das schlimme war, daß die so wirklich ganz geile Gerichte hatten, wie Wildschweinragout mit Rosmarinkartoffeln und Preiselbeeren,
Tagliatelle mit Trüffel, Carpaccio vom Hirsch (!), also wirklich tolle und saisonale Speisen zu vernünftigen Preisen. Und die Dumpfkuh bestellt Pizza mit Knoblauch.“

Kommentar von artifischl

Haha, musste echt lachen. Danke dafür🙂 Machte gerade meinen Abend…

Kommentar von Tom

Bevor es jetzt wieder heisst, ich sei ein Snob : Mich hat weniger gestört, daß die Dame eine Pizza bestellte (tu ich auch ab und zu), sondern mir war einfach die Verhaltensweise und das ganze Drumherum unerträglich. Aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch noch nicht die Bekanntschaft mit osteuropäischen Aussendienstmitarbeitern von US-Konzernen an unserem Messestand machen dürfen. Denn DAS haut wirklich jedem Fass den Boden aus und relativiert den Totalausfall im Ristorante völlig. Aber dazu ein anderes Mal mehr.

Alex

Kommentar von Alex




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: