Von einem der nach Polen geht und ein Restaurant eröffnet


Mal wieder was schreiben by artifischl
27 Juni , 2011, 8:16 pm
Filed under: Bloggerei | Schlagwörter:

Gestern saß ich bei einem unpasteurisiertem Becher Bier in polnischen Turek auf einem Käsefestival und erinnerte mich an meine aktive Bloggerzeit.

Da hätte ich nach so einem Tag sofort Bilder hochgeladen, einen Artikel verfasst und in allen zu Verfügung stehenden sozialen Netzwerken auf meine exibitionistische Selbstdarstellung  hingewiesen (und auch diesen Artikel werde ich wohl auf FB verlinken).

Wenngleich die Flut an  Erlebnissen die Artikelanzahl in diesem Blog in den letzten Monaten locker hätte verdoppeln können, habe ich garnichts geschrieben. Ich kann auch nur mutmaßen, warum das so ist, aber meine derzeitige Theorie geht wohl in die Richtung, das fast alle Blogger die ich verfogt habe, ebenfalls ihre Blogs aufs Eis gelegt haben. Und irgendwie hat man das Gefühl, das eine Gemeinschaft nicht mehr existiert, selbst wenn Sie einen noch liest. Gleichzeitig bin ich auf alterntive exibitionistische Medien wie Facebook oder sogar ganz kurz Twitter ausgewichen, da man hier wenigstens den unzähligen „Freunden“ mitteilen kann, was gerade so geht – ich dachte wirklich, diese Mitteilungsform wäre in unser schnelllebigen Zeit die richtige Form zur Informationsverbreitung.

Teilweise mag das  auch stimmen. Aber was ist mit den Gedanken, die man ausführlicher teilen möchte ? Die nicht erst der zweihundertste Eintrag im Facebook-Feedreader sind wenn man mal 1 Tag nich drauf geschaut hat ? Und was ist mit Beiträgen, die man nicht nur für Freunde geschrieben hat, sondern die viele interessieren könnten ? Ein Blick auf meine Blogstatistik nennt mir immernoch eine beachtliche tägliche Besucherzahl, auch wenn ich seit 5 Monaten nix neues mehr von mir gegeben habe und auch nie ein Alpha-Blogger gewesen bin.

Jeden Falls vermisse ich, meine Gedanken öffentlich Kund zu tun und die Chancen stehen gut, daß es bald wieder mehr von mir zu lesen gibt. Warscheinlich oft kürzer und konzentrierter, aber dafür eventuell öfter und kurzweiliger als früher. Das es mir die Wortteufels, Fressäcke, Amis und Streetgirls gleich tun, bleibt warscheinlich ein Wunschtraum, aber wenigstens der kaliban ist aus seinem Blogkoma erwacht und was TheEverlastinClub so von sich gibt ist auch nicht schlecht.

Man hört von mir (wer will) !

Wäre ja spannend zu wissen, ob mich noh jemand im Reader hat – die sind ja sehr geduldig 🙂

 

Advertisements


Mit Superlativen zu ehrender Foodblog by artifischl
26 Januar , 2011, 6:12 pm
Filed under: Bloggerei, Passion | Schlagwörter:

Gerade durch Zufall entdeckt:

http://thepioneerwoman.com/cooking/

Ich verfolge ja nur sehr selten Rezepteblogs, da ich a: viel zu wenig Zeit habe und b: wegen „a“ dann sowieso nicht zum nachkochen komme. Viel mehr interessieren mich Blogs mit Erlebnisberichten von Köchen oder Gastrokollegen, kurzweiliges also.

Aber auf der Suche nach eben solchen Blogs habe ich soeben The Pioneer Woman entdeckt und diese hat mich dermaßen begeistert, das ich meine schier endlose Blogpause an den Nagel gehängt habe, um Euch diesen Link nicht vorzuenthalten.

The Pioneer Woman / Cooks ist eine Step-by-Step Fotoanleitung zu leckeren Gerichten, die Food-O-Grafie ist sensationell und Appetit anregend. Dazu sehr saisonal inspiriert. Alles extrem einfach ohne irgendwelche aussergewöhnliche Spezialgeräte zubereitet und so detailliert dokumentiert, das die Seite durchaus als „Cooking for Dummies“ herhalten könnte. Sogar die Bilder die zeigen, wie man Butter in der Pfanne schmilzt oder Öl erhitzt haben etwas ästhetisches !

Warscheinlich mache ich mich hier gerade voll zum Horst, weil Ihr die Seite schon lange auf Eurer Blogroll habt. Wer es so wie ich dennoch bisher verpasst haben sollte, sollte mal nen Blick drauf werfen.



Neuer Blog vom Everlasting Club by artifischl
23 Januar , 2011, 2:01 pm
Filed under: Bloggerei | Schlagwörter:

Da ich selbst seit Monaten nicht zum schreiben komme, der liebe Alex a.k.a. TheEverlastingClub, seines Zeichens Gastautor dieses Blogs aber kontinuierlich lesenswerte Artikel fabriziert, habe ich ihm seinen eingenen Blog eingerichtet.

http://theeverlastingclub.wordpress.com/

Dort gibt es gesammelt alle Artikel die auch hier erschienen sind und noch 2 sehr lesenswerte neue Berichte. Also ab in Eure Blogroll damit !

Herzlichst,

Euer artifischl



Diese Sache mit dem Gesichtsbuch by artifischl
14 September , 2010, 7:37 pm
Filed under: Bloggerei | Schlagwörter:

Ich komm nur noch selten zum bloggen. Ist anscheinend aufgefallen. Es gibt genug Stories. Jeden Tag. Aber weil es so viele gibt, falle ich die wenigen Stunden die ich frei habe in einen Komatösen schlaf. Und die Geschichten bleiben bestenfalls in meinem Kopf hängen. Daher hier zu wenig.

Was jedoch langsam aber stetig wächst, ist die Fangemeinde der Gesichtsbuch-Fanseite meines Restaurants.  Grundlegend finde ich FB von der Idee her super, aber ich stehe dem Verein doch sehr kritisch gegenüber, bsonders was die Rechte von FB angeht, was meine hochgeladenen Fotos betrifft. Solange dieses soziale Netzwerk aber kostenlos ist und sich dort viele Fans meines Restaurants tummeln und sich auch dort an Stelle von Newslettern über Veranstaltungen bei mir erkundigen, werde ich wohl weiterhin aktuelles im FB veröffentlichen. Eine Rubrik, die ich dort einigermaßen pflege, ist das „Foto of the Day @ Kuchnia Chrisa“ und ich kommentiere hier meistens auch das abgebildete Gericht.

Wem also die konstante auf diesem Blog fehlt, der möge doch gerne mal vorbei surfen. Auch „Nicht-FB-Mitgliedern“ sollte diese Seite fehlerfrei angezeigt werden, nur dem Alex nicht, das hab ich EXTRA so für teuer Geld von Facebook einstellen lassen 😉



Fressack / Porenlüge / Fleisch salzen / Sante by artifischl
2 September , 2010, 9:42 am
Filed under: Bloggerei, Food-Talk | Schlagwörter: ,

Immer wenn Fressack aus vollem Herzen aneckt, gibt es hitzige Diskussionen, so zuletzt vor ein paar Wochen hier bei einer neuen Runde über die Porenlüge. Hier wurde auch mal wieder heftig das vorsalzen von Fleisch kritisiert und genau zu dem Thema viel mir etwas wissenschaftliches in die Hände, ein Artikel aus der Zeit, den man hier nachlesen kann.

Ich habe das nun nicht nachgeprüft, aber falls es stimmt was da steht, kann man Fleisch ganz kurz vor dem Braten vorsalzen, da der Osmoseprozess doch ein paar Minuten braucht, bis das Salz Flüssigkeit zieht. Und das mit den 12 Stunden vorher salzen wäre vielleicht ein Versuch wert.

Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, das Herr Sante di Santis durch seine Kommentare beim Fressack nach meiner Meinung zum unsympath des Jahres mutierte.



Der Skizzenblog von claus Ast by artifischl
11 Dezember , 2009, 12:00 pm
Filed under: Bloggerei | Schlagwörter:

Jaaaaaa , kenn ich, wird nun die Bloggergemeinschaft rufen, aber da auch Freunde von mir meinen Blog lesen, die ansosnten mit dem ganzen Blogkram nix zu tun haben, möchte ich gerne mal diesen Blog empfehlen:

http://skizzenblog.clausast.de/

Ich mag nicht nur seinen Stil, ich bin auch überrascht wie viele witzige Einfälle er täglich veröffentlicht. Macht der eigentlich noch was anderes ? Der man hat ein talent um das ich ihn gnadenlos beneide !!!



Suchbegriffe 3 – für den Arsch by artifischl
3 Juli , 2009, 1:00 pm
Filed under: Bloggerei | Schlagwörter: ,

Es ist doch immer wieder interessant, wonach Leute suchen und dann auf meinem Blog landen. Ich habe natürlich (für einen Kochaffinen Blog üblich) häufig Keywords von Lebensmitteln auf meinem Blog, auch das Wort „Arsch“ ist sicherlich schon öfter mal gefallen. Wenn also Personen nach einer Kombination daraus suchen, kann es schon mal vorkommen, das sie auf meinem Blog landen, auch wenn ich sicher nicht biete, was sie eigentlich sehen wollten.

Suchbegriffe der letzten Wochen, was sich die Leute so hinten rein tun, oder wieder rausbekommen wollen:

– snickers arsch
– kind aus dem arsch
– arsch messer
– birne in den arsch stecken
– gurken im arsch
– rakete im arsch (davon gibts Ausnahmsweie tatsächlich ein Foto auf meinem blog !)

Aber auch sonst gibt es interessante suchbegriffe mit sexuellen Themen (Kommentar in Klammern):

– schwiegermutter will mit 54 noch nutte werden (warum denn nicht ?)
– wichser erzählen ihre geilen erlebnisse (wie soll sich das denn anhören ? „Boah, gestern hab ich mir geil einen gekurbelt“ oder was ?)
– kostenlos nackte superfette frauen (jaja, viel Verlangen, aber nix ausgeben wollen)
– kostenlose polennutten in franfurt oder (träum weiter !)
– prügel auf die lederhose (wer’s mag)
– piktogramm pisse trinken (soll das im Puff aufgestellt werden ?)
– superfette omas (ist das der neue Fetish-Trend ?)
– schwarze wurst lutschen in polen (langsam wirds ekelig)

Mal richtig süß fand ich:
– wie verhält man sich gegenüber einem mädchen (höflich, immer höflich !)

Und lachen musste ich hier:
– warum gibt es so viele assis im fernsehen (nicht nur dort !)
– zeitwert briefkasten für edelstahl (????)

Food-Affines:
– frag engel fleisch essen? (also wenn du den Fressack fragen würdest, der sagt auf jeden Fall „ja“.)
– pasta in 90 sekunden für zu hause (gibt so Instant-Zeugs, weiss aber nicht, ob Du das schaffst, Wasser so schnell zum kochen zu bringen)
– lohnt sich zucker exportieren nach polen (wie kommt man auf so eine Idee ? Es gibt keinen Zuckermangel in Polen)
– im restaurant blut gegessen kann man hiv (wenn du das blut mit deinen Vampierzähnen direkt aus dem Koch gesaugt hast, würde ich ich einen Test vorschlagen, ansonsten ist es wohl eher ungefährlich)
– lustiges obst (definitiv Weintrauben ! guck die dir mal an ! die sind rund ! Spektakulär komisch)
– instant food selbermachen (kannst ja mal damit anfangen, Pilze zu trocknen)

Fazit: Lebesmittel gehören oben rein, für unten gibts da spezielle Shops. Einige praktiken sollte man genau überdenken, die machen sonst böse Aua.